ViMbAdmin – eine Alternative für Postfixadmin?

Nachdem ich derzeit mein Mailsystem umstelle, habe ich mich auf die Suche nach möglichen Webinterfaces begeben. Gefunden habe ich unter anderem ViMbAdmin gefunden. Auf den ersten Blick schaut dieses Webinterface sehr gut aus. Leider jedoch ist die Installation nicht ganz so einfach wie man sich das vorstellen würde.

Warum ist das so?
Das Problem liegt leider an den Libs bzw Frameworks bzw wie diese die Datenbankstruktur erstellen. Nachdem ich PostgreSQL einsetze kann ich über eine Installation mit MySQL keine Aussage treffen. Das Problem ist das dieses Framework leider für mehrere Objekte den selben Namen verwenden. Wenn sowohl FK als auch Index den gleichen Namen wie die Tabelle hat sagt die Datenbank zurecht, dass es so nicht funktioniert. Man muss somit selbst Hand anlegen und die Datenbankobjekte anpassen.
Hier eine funktionierende DB Struktur:

Damit funktioniert  zumindest bei mir das Webinterface. Die Oberfläche wirkt aufgeräumt man findet alles dort wo man es auch erwartet. Eine für mich sehr wesentliche Funktion ist, dass auch SHA512-CRYPT (beginnen mit $6$) Hashes verwendet werden können. Dies ist leider mit Postfixadmin nicht möglich bzw noch nicht möglich. Die Hashfunktionen wie SHA512-CRYPT werden über doveadm realisiert.

Leider fehlt im Gegensatz hier das Vacation Modul.  Eventuell kommt das in der nächsten Version. Es soll demnächst die Version 3 veröffentlicht werden. Dann sollte auch das DB Struktur Problem behoben sein, da hier eine neue Version von Doctrine eingesetzt wird.
Wir lassen uns gerne überraschen.

Man sollte sich diese Oberfläche zumindest anschauen. Sie ist sicherlich auf gutem Weg und braucht eventuell ein paar Erweiterungen. Für die meisten Mailsysteme ist sie jedoch sicherlich ausreichend. Ich habe mich entschieden diese Oberfläche bei meinem Mailserver einzusetzen.

Ich werde demnächst eine komplette Installationsanleitung für PostgreSQL erstellen und hier auch veröffentlichen.

Ravenea Rivularis beginnt zu blühen

Eigentlich blühen Palmen erst wenn sie ein recht hohes Alter erreicht haben – so steht es auch in vielen Büchern. Daher staunte ich nicht schlecht als ich nach meinen Palmen schaute, und diesen Blütenstand entdeckte:

Blüte Ravenea Rivularis

 

Da ich zwei dieser Pflanzen dieser Art habe, hoffe ich, dass sie das richtige Geschlecht haben und ich eventuell einmal Samen ernten kann. Dazu müssen jedoch die Bedingungen sehr optimal sein und beide Palmen zur gleichen Zeit blühen. Im Deutschen wird sie auch als Weißstiehlpalme bezeichnet, weil sie im hohen Alter einen fast weißen Stamm bildet.